Die Elektroneurographie (ENG) ist eine elektrische Untersuchung der Leitfähigkeit der Nervenbahnen an Kopf, Rumpf oder Gliedmaßen.

 
Hiermit kann die Funktionsfähigkeit der motorischen (muskelversorgenden) und sensiblen (gefühlswahrnehmenden) Nerven überprüft. Dabei wird der jeweilige Nerv in seinem Verlauf elektrisch erregt und die dadurch ausgelösten Reaktionen am Muskel oder an einer anderen Stelle des Nervs werden mit aufgeklebten Elektroden gemessen.
Die Elektroneurographie ist u. a. wertvoll in der Diagnostik von Nervenentzündungen, Engpasssyndromen wie z.B. des häufig auftretenden Carpaltunnelsyndroms (CTS) oder auch Nervenverletzungen und anderen Nervenschädigungen wie bei der Polyneuropathie.

Holzhofstr. 5
55116 Mainz

Tel 06131 222344‎
Tel 06131 222377‎
Fax 06131 227939‎

Alle Inhalte © 2012 www.neurologienetz.de  |  Gestaltung: zündraum